BZV Medienhaus GmbH

Reisefinder

 

HAVELRADWEG - Gartenparadiese zwischen Potsdam und Havelberg - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
17HAV350/0110
Termin:
01.10.2017 - 07.10.2017
Preis:
ab 545 € pro Person

+ Tausend Seen und Alleen
+ Erradeln Sie Naturparks, Seengebiete und Hansestädte
+ Wählen Sie Hotels der Romantik- oder Komfortkategorie
+ Starttag Sonntag - individuelle Touren

Der Havelradweg - Gartenparadiese im Havelland zwischen Potsdam und Havelberg
„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, ein Birnbaum in seinem Garten stand, …" Romantisch ist das Havelland und sonnenverwöhnt. Wo sich die Havel in endlosen Seenketten und Schleifen durchs Land zieht, liegen aneinandergereiht Schlösser und Lustgärten, bedeutende Klöster, verträumte Gutshöfe und unberührte Naturparadiese. Preußens Könige setzten Ihre Residenz- und Lustschlösser bevorzugt an die Havel und ihre Seen. Die Schlösser um Potsdam zählen zu den schönsten Prachtbauten Deutschlands.
Die Landschaftsgärten von Gartenkünstlern wie Lenné und Pückler suchen ihresgleichen. Im Laufe der Jahrhunderte sind entlang der unteren Havel zusätzlich unzählige Gartenparadiese entstanden. Die Obstgärten um Werder, der berühmte Altmann Bauerngarten in Caputh, der Japanische Bonsai Garten in Ferch und als wäre das noch nicht genug, begleiten die Radler die traumhaften Gärten der Bundesgartenschau 2015. Die blühende Vielfalt ist unvergleichlich.
Dazwischen wie Perlen einer Kette romantisch an den Havelseen gelegenen Orte wie Werder und Brandenburg/Havel. Mit Havelberg, der Stadt die stolz den Beinamen Hansestadt trägt und sich um die romanisch-gotische Domanlage gruppiert, erreichen Sie ein weiteres Kleinod.
Zahlreiche Schutzgebiete am Flusslauf ermöglichen zudem ein selten ursprüngliches Naturerlebnis. Der Naturpark Westhavelland ist das größte Vogelschutzgebiet Mitteleuropas. Kraniche und Störche staksen über weite Felder.
Lassen Sie sich auf dieser Radpartie verzaubern und genießen Sie den seit 2015 wunderbar durch die Flusslandschaft geführten Havelradweg in vollen Zügen.

Tag 1: Anreise nach Potsdam
Anreise nach Potsdam und Radübergabe. Verspielte Lustschlösser, wunderschöne Landschaftsparks und prachtvolle Residenzen wechseln an den Potsdamer Havelseen in rascher Folge - eine Landschaft (UNESCO-Weltkulturerbe), die in Europa ihresgleichen sucht.

Tag 2: Bauerngarten und Bonsai am See
Am Ufer der Havel entlang verlassen Sie Potsdam. Der romantische Radweg führt mit zauberhaften Ausblicken am See entlang. Bald erreichen Sie Schloss Petzow - mit Kirche, Schloss, Gutshofanlage und Petzower Park. Das Schloss stellt eine Mischung aus italienischen Kastell- und englischen Tudorstil dar und wurde 1825 von Schinkel erbaut. Den Petzower Park, wie sollte es anders sein, hat natürlich der große Meister Lenné angelegt. Nach einer Reise zu den großen Bonsaimeistern begann Tilo Gragert einen eigenen Bonsaigarten anzulegen. Im Laufe der letzten 20 Jahre ist aus dem Fleckchen Erde eine kleine Idylle geworden.
Noch tief beeindruckt radeln Sie am Ufer des Schwielowsee zum Krähenberg in Caputh. Nicht nur wegen der schönen Aussicht, sondern auch wegen eines außergewöhnlichen Gartens sollte man auf den Krähenberg steigen. Einem Bauerngarten nachempfunden, wurde er von Obergartenmeister Peter Altmann angelegt.Nach einem zauberhaften Tag mit einzigartigen Gartenerlebnissen radeln Sie noch ein kurzes Stück beschwingt bis Werder. Potsdam - Werder: 20 km.

Tag 3: Havelromantik
Morgens bummeln Sie durch die mittelalterlich anmutende Inselstadt. Dann folgen Sie der Havel, die sich als zusammenhängendes Seengebiet bis Brandenburg schlängelt. Malerisch am Ufer gelegen lohnt Schloss Paretz einen Besuch, bevor Sie Brandenburg erreichen. Havel und Havelseen schließen die drei historischen Stadtkerne Altstadt, Neustadt und Dominsel komplett ein. In Brandenburg auf dem Marienberg locken ein Rosengarten und ein historischer Staudengarten, der für die Bundesgartenschau 2015 angelegt wurde. Region Werder - Brandenburg: 49 km.

Tag 4: Im Naturpark Westhavelland
Ab Brandenburg durchfließt die Havel ein kleines Naturparadies. Die ausgedehnte Auenlandschaft des „Naturpark Westhavelland" ist das größte Brut- und Rastgebiet von Wasservögeln in Mitteleuropa. Am Nachmittag erreichen Sie Rathenow, die Optikstadt. Ein Museum zur Entwicklung der Optikindustrie erzählt die Geschichte der Stadt. Der Optikpark an der Havel lockt mit Seerosen-arena, Blütenkaskaden und Rosenskulpturen genauso zu einem Besuch wie das Rhododendrontal um den Bismarkturm. Brandenburg- Rathenow - 54 km

Tag 5: Klostergärten und Domstadt
Durch die grünen Havelauen radeln Sie Flussabwärts zum Naturschutzgebiet Gülper See. Mit etwas Glück können Sie See- und Fisch-adler beobachten. Havelberg erreichen Sie am Nachmittag. Die mittelalterliche Hansestadt ist mit dem Domberg ein bedeutendes Zeugnis der Romanik in Deutschland. Für die Bundesgartenschau 2015 wurden um den Domberg ein Kletter- und Pfingstrosengarten angelegt. Sehenswert ist auch der Klostergarten der Anlage. Rathenow-Havelberg: 49 km.

Tag 6: Die Havelmündung
Zwischen Elbe und Havel radeln Sie auf die Havelmündung zu. Bei Gnevsdorf ist es dann soweit, das Havelwasser fließt in die Elbe. Sie radeln noch ein Stück am Elbdeich bis Rühstädt, das storchenreichste Dorf Deutschlands. Genießen Sie den Anblick der anmutigen Vögel auf den Dächern des Ortes oder besuchen Sie die Weißstorchausstellung des Besucherzentrums. Auf der anderen Havelseite radeln Sie über Bad Wilsnack, Kur- und ehemaliger Pilgerort, durch die Prignitz zurück nach Havelberg: 53 km

Tag 7: Abreise
Auf Wiedersehen im Havelland.

Verlängerungsangebote: Erlebnispaket Internationale Gartenausstellung
Inmitten der dynamischen Metropole Berlin dreht sich 2017 alles um grüne Stadträume und Kultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt. Das IGA-Gelände, das die bereits bestehenden „Gärten der Welt", das weitläufige Wuhletal mit dem Kienberg und die markante Hochhaussilhouette miteinander verbindet, bietet beste Voraussetzungen, um Gartenkunst, Landschaft und grüne Kultur vielfältig und überraschend zu gestalten. Internationale Landschaftsarchitekten, Gartengestalter, Kunst- und Kulturschaffende aus aller Welt verwandeln Berlin in ein Gartenlabor der Zukunft. Von Balkonien bis zum Wassergarten, vom Gemüsebeet bis zur urbanen Farm, vom Stadtwald zu einer neuen Gartenstadt - hier erleben Sie, was, wie und wo überall Garten sein kann. Entdecken Sie auf der IGA die Vielfalt, Schönheit und Transformationskraft zeitgenössischer Garten- und Landschaftsgestaltung.
Leistungen: 1 Übernachtung in Potsdam in der gebuchten Kategorie inkl. Frühstück, Tageseintritt zur IGA Berlin 2017, S-Bahn Ticket hin- und zurück

Erlebnispaket Potsdams Gartenparadiese
Vom Park Babelsberg, einem zum See abfallenden Gartenkunstwerk Peter Joseph Lennés und Fürst Hermann von Pückler-Muskaus radeln Sie über den Volkspark Glienicke zum Schiffs Anleger. Ein Schiff bringt Sie zur Pfaueninsel. Die Lieblingsinsel der Königin Luise ist Teil des UNESCO- Welterbes und mit seinem Schloss und den Klosterruinen ein besonders Erlebnis. Auf dem Rückweg nach Potsdam steht noch die Gartenanlage von Karl Förster mit dem weltberühmten Senkgarten auf dem Programm. Förster schuf hier seit 1912 rund um das Wohnhaus Gartenwelten, die den Potsdamer Ortsteil Bornim als „Worpswede der Gartengestalter" weltbekannt machte. Dann haben Sie Zeit für den Park Sanssouci, das Herzstück des "Preußischen Arkadiens". Er krönt eine Kulturlandschaft, die seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehört und jährlich Millionen Besucher aus der ganzen Welt begeistert.
König Friedrich der Große ließ 1744 den terrassierten Weinberg anlegen und ein Jahr darauf sein Lustschloss Sanssouci errichten. Als in den folgenden Jahren der Lustgarten nach französischem Vorbild mit dem Broderieparterre am großen Fontänenbecken entstand, hat Friedrich immer wieder selbst gestaltend eingegriffen. Potsdam Rundfahrt: 35 km.
Leistungen: 1 Übernachtung inkl. Frühstück in Potsdam in der gebuchten Kategorie, Leihrad inkl. GPS Gerät mit Potsdamroute, ausführliches Karten- und Routenmaterial, Fährfahrt zur Pfaueninsel

Ihre Hotels:
Landpartie-Romantik: Sie übernachten in komfortablen Hotels mit besonderem Flair, zumeist mit 4 Sterne Standard. Persönliche Gastlichkeit, ein besonderes Ambiente (historisches Gebäude, Lage im Grünen, Wellnessbereich) sowie marktfrische Küche sind die Auswahlkriterien für diese Häuser

Hotels der Landpartie-Romantik- Kategorie sind z.B.
Romantik Hotel am Jägertor/Potsdam:
Komfortables Hotel in einem spätklassizistischen Stadtpalast am ältesten Stadttor Potsdams.

Resort Schwielowsee/Werder:
Eine Oase am See mit eigener Marina und Spa-Bereich.

SORAT Hotel/Brandenburg:
Modernes, komfortables Stadthotel in schönster Altstadtlage.

Hotel Fürstenhof/Rathenow:
Persönlich geführtes, gastfreundliches Garni-Hotel.

ArtHotel Kiebitzberg/Havelberg:
Der Name ist Programm - modern gestaltetes Hotel für gehobene Ansprüche in persönlicher Atmosphäre.

Hotelwahl Komfort
Für Sie ausgewählt haben wir gute Hotels, Gasthöfe und Pensionen in der Regel mit 3 Sterne Standard.

Anforderungen:
Die Strecken führen durch komplett oder überwiegend flaches Gelände. Sie nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder sehr gut zu befahrende Wege. Sie radeln im Binnenland, teils auf windgeschützten Strecken.

Individuelle Radtouren - für die gesamte Organisation ist gesorgt:
Gepäcktransport:
Ihr Gepäck wird von Hotel zu Hotel transportiert, während Sie unbeschwert Ihre Radtour genießen.

Ausschilderung:
Der Radweg ist ausgeschildert und ein umfangreiches Informationspaket führt Sie sicher auf dem Havelradweg.

Routen- und Reiseinformationen:
Sie erhalten von uns detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen, die Sie auf Sehenswürdigkeiten und Interessantes am Wegesrand hinweisen.

Hotels:
Die Hotels sind sorgfältig für Sie ausgewählt und bieten traditionelle Gastlichkeit.

Fahrräder:
Gute Leihräder stehen auf Wunsch zur Verfügung und im Falle eines Falles: Eine 7-Tage-Servicenummer gibt Sicherheit bei Fragen und Pannen.

An- und Abreise:
Bahnreisenden bieten wir vergünstigte Fahrkarten bei freier Zugwahl an.

Veranstalter: Landpartie
Copyright:LP Heidmann 2015, Hellmann

Eingeschlossene Leistungen: 6 Übernachtungen in der gebuchten Hotelkategorie inkl. Frühstücksbuffet, Gepäcktransport während der Radtour, 7-Tage-Servicetelefon, ausführliches Karten- und Informationsmaterial, persönliche Begrüßung und Radübergabe

Hinweis: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung! Eigene An- und Abreise!

  • Doppelzimmer Komfort Hotels
    545 €
  • Doppelzimmer Romantik Hotels
    695 €
  • Einzelzimmer Komfort Hotels
    725 €
  • Einzelzimmer Romantik Hotels
    940 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • DZ Int. Gartenausstellung Romantik
    135 €
  • DZ Int. Gartenausstellung Komfort
    105 €
  • EZ Int. Gartenausstellung Romantik
    195 €
  • EZ Int. Gartenaussellung Komfort
    140 €
  • Landpartie Elektrorad auf Anfrage
    165 €
  • DZ Potsd. Gartenparadies Romantik
    125 €
  • DZ Potsd.Gartenparadies Komfort
    95 €
  • EZ Potsd.Gartenparadies Romantik
    185 €
  • EZ Potsd.Gartenpardies Komfort
    130 €
  • Halbpension Romantik Hotels
    170 €
  • Halbpension Komfort Hotels
    125 €
  • Parkplatz zahlbar vor Ort auf Anfrage
    0 €
  • RRV bis 750,- € Reisepreis
    34 €
  • RRV bis 1000,- € Reisepreis
    42 €
  • RRV bis 1500,- € Reisepreis
    58 €
  • Landpartie Tourenrad
    70 €
  • Rücktransfer Havelberg-Potdam Samstags
    55 €