BZV Medienhaus GmbH

Reisefinder

 

SARDINIEN - Smaragd des Mittelmeers - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18SAR480
Termin:
12.10.2018 - 19.10.2018
Preis:
ab 1260 € pro Person

+ Umfangreiches Ausflugspaket inklusive
+ Bequemer Flug ohne Umstieg
+ Traumhafte Kulissen und türkisfarbenes Meer

Sardinien: Smaragd des Mittelmeers

Geradezu paradiesisch zeigt sich der Norden der Insel Sardinien. Weiße Sandbuchten, von Wind und Wetter ausgehöhlte Felsen und das smaragdfarbene Mittelmeerwasser werden von bizarrgeformten Gebirgsketten überragt, deren Kämme sich im Sonnenlicht wie scharf gezackte Scherenschnitte voneinander abheben. Das Kernland „Barbagia" der Insel mit seinen Bergen, Schluchten und Höhlen war Zufluchtsstätte für Sarden, die im Laufe der Geschichte vor den Invasoren flüchteten. Gänzlich von der katalanischen Epoche ist das beliebte Seebad Alghero an der Westküste geprägt. Sardinien hat eine jahrtausendelange Belagerungsgeschichte: Die Siedler hinterließen auf der gesamten Insel ihre Spuren, ihre Tempel, Paläste, Kirchen und Gräber. Aber die stolzen Sarden berufen sich vornehmlich auf das kulturelle Erbe ihrer Urväter, die rätselhaften Nu-raghen, monumentale Steinbauten, die bis ins zweite vorchristliche Jahrtausend zurückdatieren!

Highlights dieser Reise:
- Traumhafte Küsten und türkisfarbenes Meer
- **** Hotel inkl. Halbpension
- Umfangreiches Ausflugsprogramm im Preis enthalten
- Ein rustikales Mittagessen mit landestypischen Spezialitäten inkl. Wein und Wasser
- Markt in San Pantaleo und Weingut Surrau
- Bequemer Flug ohne Umstieg nach Sardinien

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag: Braunschweig - Hannover - Flug nach Olbia
Bustransfer nach Hannover und Flug nach Olbia. Nach Ihrer Ankunft empfängt Sie Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und begleitet Sie zu Ihrem 4-Sterne-Hotel. Genießen Sie den ersten Abend auf Sardinien und die italienische Küche des Hotels.

2. Tag: Ganztagesausflug Isola Maddalena und Costa Smeralda
Heute lernen Sie die zauberhafte Costa Smeralda kennen. Die Straße windet sich entlang der vielen weißen Sandstränden und Badebuchten und gibt immer wieder den Blick auf das smaragdfarbene Mittelmeer frei. Den Hintergrund landeinwärts bildet eine bizarr gezackte Gebirgsszenerie. In Porto Cervo, dem bekanntesten Touristenort mit seinen kleinen, noblen Boutiquen, Bars und dem Yachthafen lädt Sie die Promenade zu einem gemütlichen Bummel ein. Im Anschluss fahren Sie weiter ostwärts und setzen mit dem Fährboot zur Insel La Maddalena, der Hauptinsel des 23 Inseln umfassenden Maddalena- Archipels, über. Felsen, Buchten und Macchia, der immergrüne, mit Blumenteppichen gefleckte Buschwald, sind die Charakteristika dieser unter Naturschutz stehenden letzten intakten Gebiete des Mittelmeeres. Durch einen Damm ist die Nachbarinsel Caprera verbunden, auf der Italiens Nationalheld Giuseppe Garibaldi 1882 beigesetzt wurde.

3. Tag: Ganztagesausflug Alghero an der Westküste
Ihr heutiger Ausflug führt Sie nach Alghero, die Stadt Sardiniens, in der der Einfluss der spanischen Kultur am stärksten präsent ist. „Barceloneta" (kleines Barcelona), wie die Stadt von den Katalanen auch gerne genannt wird, hat sich bis heute seinen urigen Charme bewahrt. Nachdem Sie die altertümlichen Sehenswürdigkeiten mit ihren stattlichen Türmen und Bastionsmauern in den engen Gassen der Altstadt erkundet haben, laden die kleinen Cafés und Restaurants direkt an der Uferpromenade zum Entspannen ein. Bewundern Sie den Blick über die Küste von Capo Caccia von der alten Mauer. Am Nachmittag besuchen Sie je nach Verkehrssituation evtl. das Nuraghe Palmavera, eine der am besten erhaltenen Turmbauten im Nordwesten der Insel.

4. Tag: zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für weitere Unternehmungen.
Z.B. Zusatzausflug: Barbagia - Orgosolo (nur vor Ort buchbar)
Ihr optionaler Ausflug führt Sie zunächst in die Provinzhauptstadt Nuoro, in der Sie das sardische Trachtenmuseum mit der umfangreichen Sammlung volkskundlicher Exponate besichtigen. Durch die felsige Hochebene Barbagia fahren Sie durch das von schroffen Klippen durchzogene „Land der Barbaren" unterhalb des 1.800 Meter hohen Gennargentu- Massivs. In der wenig erschlossenen Region weiden Schafe und Ziegen unter Steineichen und Kastanien. Im berühmten Banditen-Bergdorf Orgosolo erkennen Sie in den Wandmalereien des Ortes die Probleme der Bewohner. Die sogenannten „Murales" zeigen den politischen Widerstand und die soziale Lage der traditionellen Hirten. Nach einem typisch sardischen Mittagessen kehren Sie durch die Berglandschaft Barbagia zurück zum Hotel.

5. Tag: Ganztagesausflug Gallura
Sie fahren zunächst nach Arzachena, wo Sie das `Tombe dei Giganti`, das Grab der Giganten, aufeinandergetürmte Megalithen aus der vorchristlichen Nuraghenepoche, und die Nuraghe La Prisgiona besichtigen - bedeutende, fast 4000 Jahre alte Zeugnisse aus der Zeit der Nuragher, der Ureinwohner der Insel. Anschließend geht Ihre Entdeckungsreise weiter durch Sardiniens nördliche Region, der Gallura, die mit ihren bizarren Karstbergen und zahllosen Korkeichen beeindruckt. Mit Macchia bedeckte Hügel, Weinfelder und Korkeichenhaine charakterisieren die Gallura - ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art und zugleich Heimat des Vermentino, einem hervorragenden, wasserhellen und leicht bitteren Weißwein, der zu den besten des Landes zählt. Bei dem eingeschlossenen, rustikalen Mittagessen mit landestypischen Spezialitäten der Region können Sie sich von der Qualität dieses Weines direkt selbst überzeugen. Dieser Ausflug führt Sie auch nach Tempio Pausania. Tempio ist das Zentrum der sardischen Korkindustrie und von dichten Korkeichenwäldern umgeben. Sein beschaulicher Charme und die verwinkelte Altstadt machen diesen Ort zu einem sehenswerten Ausflugsziel.

6. Tag: zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für weitere Unternehmungen.
Z.B. Zusatzausflug: Orosei - Cala Gonone mit Bootsfahrt zur Bue Marino Grotte (nur vor Ort buchbar) Orosei fasziniert schon von weitem durch sein kontrastreiches Umland: weiße Kalkberge, braunes Lavagestein und ein fruchtbares Flusstal mit Gemüsegärten und Olivenhainen. Bei einem Rundgang lernen Sie die spanisch wirkende Altstadt mit ihren vielen Kirchen, Plätzen und kleinen Gassen kennen. Anschließend geht es weiter über Dorgali nach Cala Gonone, ein von schönen Kalkwänden umgebener Badeort im Golf von Orosei. Wer möchte, unternimmt eine Bootsfahrt entlang der steilen Kalkküste und besichtigt zu Fuß die über 900m lange „Grotte del Bue Marino" (Bootsfahrt nicht inkludiert).
Z.B. Zusatzausflug: Ganztagesausflug nach Korsika (wetterabhängig, nur vor Ort buchbar)
Dieser Tagesausflug entführt Sie auf die Nachbarinsel Korsika, die Heimatinsel von Napoleon. Von Santa Teresa di Gallura aus geht es in einer ca. 1-stündigen Überfahrt mit der Fähre nach Bonifacio im Süden Korsikas. Sie besichtigen die wunderschöne Altstadt, welche spektakulär auf bis zu 70 m hohen, steil abfallenden Kreidefelsen errichtet wurde und unstreitig die malerischste von ganz Südkorsika ist. Anschließend haben Sie noch genügend freie Zeit um durch die pittoreske Altstadt zu bummeln oder flanieren Sie am unterhalb der Altstadt liegenden Hafen mit seiner herrlichen Promenade - eingerahmt von einer kleinen Felsenbucht ist er der sicherste Ankerplatz im westlichen Mittelmeer.

7. Tag: Halbtagsausflug San Pantaleo Markt und Sardiniens Weine
Am Morgen fahren Sie von Ihrem Hotel aus in das kleine verschlafene Bergdorf San Pantaleo. Jeden Donnerstag Vormittag erwacht der Ort zu buntem Treiben. Die Markthändler und Landwirte der Umgebung bauen in den verwinkelten Straßen und auf den verträumten Plätzen ihre Marktstände auf. Neben zahlreichen Köstlichkeiten aus der heimischen Region, wird allerhand Notwendiges und auch zum Teil Originelles gehandelt. Sardinien ist auch für seine guten Weine bekannt. Nach dem Marktbesuch fahren Sie weiter zum Weingut Surrau. In diesem Familienbetrieb werden Sie vom Inhaber begrüßt und zunächst durch seine Weinkeller geführt. Danach probieren Sie einige seiner besten Weine.

8. Tag: Rückflug von Olbia nach Hannover - Braunschweig
Transfer zum Flughafen Olbia und Rückflug. Anschließend erfolgt der Bustransfer nach Braunschweig.

**** Hotelbeispiel:
Cala Ginepro bei Orosei
Das Hotel befindet sich an einer kleinen Bucht, 12 km nördlich von Orosei. Die 160 Zimmer sind im typisch sardischen Stil ausgestattet und haben alle ein eigenes Badezimmer mit Badewanne und WC, Haartrockner, regulierbare Klimaanlage, Sat-TV, Safe, Minibar und kleine Balkone. Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein geräumiges Restaurant, das sardische Küche serviert, eine Bar mit Aufenthaltsraum und drei Schwimmbecken. Der hoteleigene Strand liegt in 300 bis 500 m Entfernung, je nach Zimmerlage in der Anlage, und ist bequem zu Fuß erreichbar durch einen mit Bäumen bepflanzten Weg.

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise ist kein Ausweisdokument erforderlich. Allerdings ist das Mitführen eines gültigen Reisepasses oder Personalausweis Pflicht. Reisegäste mit nicht deutscher Staatsangehörigkeit erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den für sie gültigen Bestimmungen.

Impfvorschriften: keine

Veranstalter: GLOBALIS®ERLEBNISREISEN

Eingeschlossene Leistungen: Taxiservice zum/vom Braunschweiger ZOB, Transfer nach Hannover und zurück, Flug von Hannover nach Olbia und zurück, Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Transfers im Zielgebiet laut Programm, 7 Übernachtungen im Hotel Cala Ginepro bei Orosei (4-Sterne-Landeskategorie), 7 x Frühstück, 7 x Abendessen, Ausflüge und Besichtigungen, örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung, sonstige Leistungen laut Programm

Hinweis: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung!

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    1260 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    1505 €